Laudenbach / Jüdischer Friedhof "Beth ha Chajim"

"Beth ha Chajim" (Haus des ewigen Lebens)
Im Jahre 1665 angelegt für 14 Kultusgemeinden im Umland ist mit 1,6 ha der zweitgrößte Judenfriedhof in Unterfranken.

Noch 2350 Grabsteine sind heute sichtbar, es fanden aber nach weiteren Untersuchungen auf den verzweigten Abteilungen ca. 3500 Beerdigungen statt.

Die letzte Bestattung war im Januar 1941, ein Julius Rothfeld s.A. aus Urspringen. Der Gute Ort wie im jiddischen der Friedhof auch genannt wird ist für die Nachwelt einer der letzten Hinweise jüdischen Lebens in Laudenbach und Umgebung.

Führungen finden jeden 2. Sonntag im Monat von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr, oder nach Vereinbarung statt.

Ansprechpartner:
Georg Schnabel
Mühlbach
Laudenbacher Straße 1
97753 Karlstadt
Telefon & Fax: 0 93 53 / 86 38
Mobil: 0173 / 1 76 48 17
E-Mail: